Schlagwort-Archive: Abendessen

Kochkurs Abendessen — schnell, einfach, ausgewogen!

Der Kochkurs find­et am Sam­stag, den 25.05.19 um 10:00 Uhr im Lern- und Heilzen­trum Licht­blick, An der Gröb in Raubling statt.

Das tägliche Aben­dessen ist schon oft­mals eine Her­aus­forderung nach einem anstren­gen­den Tag. In diesem Kochkurs zeige ich Dir, wie Du schnell und ein­fach eine aus­ge­wo­gene Mahlzeit zubere­itest!

Der Schw­er­punkt dieses Kochkurs­es liegt dabei auf Gemüse als alter­na­tive Sät­ti­gungs­beilage. Wir greifen zu Fenchel, Pak Choi, Pasti­naken, Buch­weizen und Co. .

Dabei wer­den wir aber “schnell und ein­fach” nicht aus den Augen lassen, ver­sprochen!

Anmel­dun­gen ab sofort tele­fonisch oder per Mail möglich! Achtung: Teil­nehmerzahl ist begren­zt!

Kosten inkl. Rezepte-Hand­outs     85,00 Euro

 

Superleichte Bärlauch-Quiche

Mein Lieblingsrezept ist gerade eine leckere Bärlauchquiche.

Das Grun­drezept habe ich aus “Ein­fach Schlank und Fit” von Sophia Thiel ein­fach etwas abge­wan­delt:

1 kg frischen Bär­lauch, 1 große rote Zwiebel, 1 Hand­voll Kirschto­mat­en, 1 EL Kokosöl, Salz, frisch gemahle­nen schwarzen Pfef­fer, 1 Prise Muskat­nuss, 200 Gramm Feta-Käse, 6 Eier, 100 Gramm Natur­joghurt

Zwiebel schälen und in kleine Wür­fel schnei­den, Tomat­en waschen und hal­bieren. Den Back­ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Zwiebel­wür­fel in ein­er großen Pfanne in etwas Öl anschwitzen, grob gehack­ten Bär­lauch und Tomat­en dazugeben und alles etwas durchdün­sten lassen. Fetakäse wür­feln und dazugeben und die Pfanne vom Herd nehmen.

Eier mit Joghurt, Salz und Pfef­fer verquirlen und zu der Bär­lauch­masse in die Pfanne geben. Alles gut ver­men­gen. Eine Spring­form mit etwas Öl ein­fet­ten, die Bär­lauch-Feta-Masse in die Form füllen und im vorge­heizten Ofen 40 bis 45 Minuten back­en. Die Quiche etwas abkühlen lassen und in  Stücke schnei­den.

Lasst es Euch schmeck­en!

Passt als Mit­tags­mahlzeit

Hähnchenbrust mit Zuckerschoten in Erdnuss-Sauce

Zutat­en für 2 Per­so­n­en:

2 Häh­nchen­brust­filets, 400 Gramm Zuck­er­schoten, 1 Schalotte, 1 kleine Dose Kokos­milch, 1 – 2 EL Erd­nuss­mus, Saft von ein­er Limette oder ½ Zitrone, 1 EL Kokosöl, Salz, Pfef­fer aus der Müh­le, 1 Bund Korian­der oder Peter­silie, 1 Hand­voll geröstete Erd­nüsse

Zuck­er­schoten kalt abbrausen, Fäden am Schoten­rück­en abziehen und zwei Minuten im kochen­den Wass­er blanchieren. Eiskalt abschreck­en und bei­seitestellen. Häh­nchen­brust­filets waschen, trock­en­tupfen und in mundgerechte Stücke schnei­den.  Schalotte schälen und fein wür­feln. Öl in ein­er großen Pfanne erhitzen und Häh­nchen­fleisch anbrat­en. Schalotte dazugeben kurz mit andün­sten, mit Kokos­milch ablöschen.

Einige Minuten auf klein­er Flamme köcheln lassen. Erd­nuss­mus mit Limet­ten­saft ver­rühren und unter das Fleisch mis­chen, mit Salz und Pfef­fer abschmeck­en und noch ein paar Minuten auf ganz klein­er Pfanne leicht köcheln lassen. Zuck­er­schoten dazugeben und unter­heben.  Erd­nüsse hack­en und darüber geben; Kräuter waschen, ver­lesen, hack­en und dazu reichen.

PS: Das Gericht schmeckt auch leck­er mit Brokkoliröschen oder grü­nen Erb­sen statt Zuck­er­schoten!

Passt als

  • Aus­ge­wo­gene Mit­tags­mahlzeit
  • Aus­ge­wo­genes Aben­dessen