Schluss mit der Erbsenzählerei!

Denn die grü­nen Pow­erkügelchen mit mega viel Bal­last­stof­fen sind ger­ade meine absoluten Lieblinge! Und was man daraus so alles machen kann. Ich kön­nte eine Top-Ten-Liste alleine mit grü­nen Erb­sen bestre­it­en. Ger­ade die Kom­bi Erb­se mit Minze hat es mir ange­tan. Aber auch als leck­er­er Zuck­er­schoten­salat mit Erd­beeren als Kon­trast — ein­fach himm­lisch! Was hältst Du z.B. von einem leck­eren Erb­sen­püree? Dazu brauchst Du für 4 Per­so­n­en

500 Gramm tiefgekühlte Erb­sen, 4 Zweige frische Minze, 2 – 3 EL But­ter, ½ Zitrone, Salz, Pfef­fer

Die Erb­sen in einen Topf geben und 50 ml Wass­er zugießen. 1 EL But­ter hinzufü­gen. Das Wass­er aufkochen lassen und die Erb­sen bei mit­tlerer Hitze 5 – 6 Minuten garen. Mit Salz und Pfef­fer abschmeck­en, die restliche But­ter und den Zitro­nen­saft unter­rühren. Die Minze­blät­ter vom Stiel befreien, klein hack­en und unter die Erb­sen mis­chen.

Schmeckt zu Fis­chgericht­en, hellem Fleisch wie Pute oder Häh­nchen.

Über­rasche doch mal Deine Grill­gäste mit einem pikan­ten Erb­sen-Dip: Ein­fach kleine grüne Erb­sen aus der Dose über einem Sieb abspülen und abtropfen lassen, zusam­men mit Zitro­nen­saft, Olivenöl, Salz, Pfef­fer, ein­er Hand­voll Minzblät­tern in einen Mix­er geben und fein püri­eren.

Dazu vielle­icht ein gegrilltes Fis­chfilet? Der Som­mer kann sooo leck­er schmeck­en! Mit lieben Grüßen aus der Som­merküche

die Bir­git

Schreibe einen Kommentar