Saftiger Quinoa-Schokoladen-Kuchen

Zutat­en für eine Spring­form:

150 Gramm weißer Quinoa, 300 ml Man­deldrink oder ein ander­er Pflanzen­drink, 1 Prise Vanillepul­ver oder Mark ein­er Vanilleschote

 4 Eier, 250 ml Man­deldrink, 200 Gramm But­ter, 200 Gramm Roh-Kakao oder Back-Kakao, 100 Gramm Kokos­blüten­zuck­er, 2 Päckchen Wein­stein-Back­pul­ver, ½ TL Salz, 100 Gramm Schoko­lade mind. 75 % Kakao-Anteil, 100 Gramm gehack­te Nüsse wie Hasel­nuss, Wal­nuss oder Man­del

Quinoa mit 300 ml Man­deldrink und Vanille aufkochen, kurz köcheln lassen und dann von der Flamme nehmen und ausquellen lassen, bis das Quinoako­rn kleine Samen­fä­den aus­bildet und trock­en ist.

Back­ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Spring­form leicht ein­fet­ten.

But­ter schmelzen, Schoko­lade raspeln;

Eier mit 250 ml Man­deldrink, der geschmolzenen But­ter und Quinoa ver­rühren.

Kakao mit dem Kokos­blüten­zuck­er, Wein­stein-Back­pul­ver und Salz ver­mis­chen und unter die Quinoa­masse heben, gut ver­men­gen.

Zum Schluss die geraspelte Schoko­lade und die gehack­ten Nüsse unter­heben.

Teig in die Spring­form füllen und 45 – 50 Minuten auf mit­tlerer Schiene back­en.

Dazu passt ein Frischkäse-Joghurt-Top­ping mit Him­beeren.