Hähnchenspieße mit Sataysauce

Hähnchenspieße mit Satay-Sauce (Saté)

Häh­nchen ist schon so ein typ­is­ches Mädels-Gericht auf dem Grill, oder? Und oft­mals wird das magere Häh­nchen­brust-Fleisch dann regel­recht “trock­en” gegrillt. Was nun mal echt schade ist!

Pro­biere es doch mal mit diesem Spieße-Rezept, das Häh­nchen­fleisch ist leck­er mariniert und die cremige Satay(Saté)-Sauce dazu — mmmmh ein Gedicht!

Zutat­en für 2 Per­so­n­en:

200 Gramm Häh­nchen­brust, 1 dau­men­großes Stück Ing­w­er, Saft von ein­er Limette, 2 Knoblauchze­hen, 1/2 TL Kurku­ma, 1/2 TL Paprika­pul­ver edel­süß, 1 EL Kokosöl, 2 Schalot­ten, Chilip­ul­ver, Cur­ry­pul­ver, 2 EL Sesam­mus (Tahin), 60 ml Kokos­milch, option­al 1 TL Kokos­blüten­zuck­er

Für die Fleis­chmari­nade: 1 Knoblauchze­he und die Hälfte des Ing­w­ers sehr fein hack­en, mit der Hälfte des Limet­ten­saftes, Kurku­ma und Paprika­pul­ver in einem tiefen Teller gut ver­rühren. Das Häh­nchen­fleisch in mundgerechte Stücke schnei­den und darin wen­den, zudeck­en und etwa 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen.

Für die Satay-Sauce: Schalot­ten, restlichen Knoblauch und Ing­w­er sehr fein hack­en. Kokosöl in ein­er Pfanne erhitzen und die Schalotte darin glasig dün­sten, Knoblauch, Ing­w­er, Chili‑, Cur­ry­pul­ver sowie Kokos­milch und Sesam­mus ein­rühren. Mit Salz, Pfef­fer und dem restlichen Limet­ten­saft abschmeck­en. Eventuell etwas Kokos­blüten­zuck­er dazugeben (option­al!). Auf ganz klein­er Flamme etwas durchziehen lassen! Wer möchte püri­ert die Sauce anschließend.

Die marinierten Fleis­chstücke auf Spieße steck­en und rund­herum grillen/anbraten; mit der Satay-Sauce servieren.

Dazu passt übri­gens ein leck­er­er Blu­menkohlreis!

Lasst es Euch schmeck­en — Eure Bir­git Old­en­burg