Die Grillsaison ist eröffnet!

Doch was wäre ein fein­er Gril­l­abend ohne leckere Soßen und Dips zu Fleisch, Fisch und Gemüse? Aber Hände weg von Fer­tig-Grill­soßen — die sind gespickt mit ganz viel Zuck­er! Dann schon lieber selb­st mal schnell zusam­mengerührt.

Ken­nt Ihr schon meine Lieblings-Bar­be­cue­soße? Am besten Ihr bere­it­et sie auf Vor­rat zu:

200 Gramm Tomaten­mark, 100 ml Apfe­lessig, Saft von ein­er Zitrone, ein paar Spritzer Tabas­co, 2 Zwiebeln fein gewür­felt, 3–4 Knoblauchze­hen fein gewür­felt, Chilip­ul­ver, 1 EL Sojasauce, 1 Bund gehack­te Peter­silie, Cayen­nepf­ef­fer, Salz, Pfef­fer, etwas Ery­thrit

Alle Zutat­en für die Bar­be­cue­soße in einem Topf gut ver­rühren und zum Kochen brin­gen. Ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen und falls nötig noch etwas Wass­er dazugeben.

Oder wie wäre es mit einem ital­ienis­chen Frischkäse-Dip?

250 Gramm Frischkäse Vollfettstufe, 25 Gramm getrock­nete Tomat­en sehr fein geschnit­ten, ein Bund Basi­likum fein gehackt, Cayen­nepf­ef­fer, Salz, und Pfef­fer, Spritzer Zitro­nen­saft nach Belieben

Frischkäse ein­fach mit etwas Wass­er glatt rühren, restliche Zutat­en dazugeben und unter­mis­chen.

Und hier noch noch was Feines aus der Hülsen­früchte-Frak­tion: Rote-Lin­sen-Dip

250 Gramm geschälte rote Lin­sen, 3 Knoblauchze­hen, 3 EL Tomaten­mark, 2 EL frisch gepressten Zitro­nen­saft, 100 ml Sahne, 1 TL gemahlen­er Kreuzküm­mel, Salz, Pfef­fer, 200 Gramm getrock­nete Tomat­en in Öl aus dem Glas, 3 EL Sesam-Mus (Tahin), 2 EL edel­süßes Paprika­pul­ver, etwas Cayen­nepf­ef­fer, Peter­silie

Die Lin­sen in einem Sieb kurz abbrausen und dann in 750 ml Wass­er bei mit­tlerer Hitze ca. 5 Minuten gar kochen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Knoblauch schälen und fein wür­feln. Getrock­nete Tomat­en abtropfen lassen (Tomatenöl dabei auf­fan­gen) und eben­falls klein­schnei­den. Die Lin­sen mit dem Knoblauch, der Hälfte der Tomat­en, 6 EL Tomatenöl, Tomaten­mark, Sesam-Mus, Zitro­nen­saft, Sahne und 100 ml Wass­er mit einem Püri­er­stab in einem hohen Gefäß fein püri­eren.

Mit den Gewürzen wie Paprika­pul­ver, Kreuzküm­mel und Cayen­nepf­ef­fer, Salz und nor­malen Pfef­fer abschmeck­en. Peter­silie waschen, trock­en schüt­teln und fein hack­en. Mit den restlichen Tomat­en unter den Dip heben.

Dem­nächst mehr aus der Soßen-Rührerei .… und dann auch mal ohne Tomate, ver­sprochen!

Wir sehen uns — die Bir­git

 

Schreibe einen Kommentar