Archiv der Kategorie: Kekse

Spekulatius für Figurbewusste

Wei­h­nacht­splätzchen genießen und dabei Abnehmen — das ist wie wenn der Oster­hase die Geschenke unter den Tan­nen­baum legt. Klingt bei­des ziem­lich märchen­haft, richtig? Und tat­säch­lich ist es auch so, die Wei­h­nachts­bäck­erei hil­ft uns grund­sät­zlich nicht wirk­lich bei der Gewichtsab­nahme. Doch kann man die Back­zu­tat­en zumin­d­est so zusam­men­stellen, dass der Blutzuck­er­spiegel rel­a­tiv unten bleibt und wir wenig­stens nicht zunehmen. Man kön­nte auch sagen: Wei­h­nacht­splätzchen für Fig­urbe­wusste.

Die Zutat­en lesen sich zunächst meist etwas exo­tisch, doch keine Bange, mit­tler­weile sind gut sortierte Lebens­mit­tel-Läden darauf eingestellt.Und wer mich ken­nt der weiß, dass ich bei ein­er Rezeptzusam­men­stel­lung auf alles Über­flüs­sige oder son­st nicht wirk­lich mehr Ver­wend­bare grund­sät­zlich verzichte.

Und hier startet nun meine Wei­h­nacht­splätzchen-Rei­he — natür­lich mit einem Klas­sik­er näm­lich Speku­latius-Kek­sen:

Für ca. 50 Kekse brauchst Du 400 Gramm Man­delmehl, 200 Gramm Kas­tanien­mehl, 1 TL Meer­salz, 2 TL Wein­stein-Back­pul­ver, 4 TL Speku­latius­gewürz, 8 EL Kokosöl, 14–16 EL Agaven­dick­saft, 4 Eier

Den Back­ofen auf 175 Grad Cel­sius vorheizen und das Back­blech mit Back­pa­pi­er ausle­gen. Die trock­e­nen Zutat­en in ein­er Schüs­sel gut ver­mis­chen und danach die Eier, weich­es Kokosöl und den Agaven­dick­saft unter den Teig kneten.

Forme mit leicht feucht­en Hän­den kleine Kugeln, set­ze sie mit etwas Abstand aufs Blech und drücke sie mit dem Hand­ballen platt. Oder besorge Dir einen Kekssstem­pel mit einem Wei­h­nachtsmo­tiv (siehe Bild), oder ver­wende die typ­is­chen Speku­la­tions­for­men zur Gestal­tung Dein­er Speku­latiuskekse.

Ab damit für 10 — 12 Minuten in den Back­ofen. Sobald die Plätzchen schön gold­braun sind her­aus­nehmen und abkühlen lassen. Mmm­mmh­h­hh leck­er!

Kennst Du auch ein paar Plätzchen­rezepte der Marke light???

Liebe Grüße von der Bir­git in der Wei­h­nachts­bäck­erei