Archiv der Kategorie: Frühstücksrezepte

Eiweißbrötchen mit Hanf und Leinsamen

Das Son­ntags­früh­stück ohne Brötchen ist für Dich kaum vorstell­bar? Hier habe ich mal eine super schnell zubere­it­ete echte Alter­na­tive zu der herkömm­lichen Brötchen-Auswahl beim Bäck­er. Sie passen per­fekt in Deinen fig­urbe­wussten Ernährungsall­t­ag und schmeck­en herzhaft und leck­er. Die einzige Her­aus­forderung ist dabei, die Pseudomehle Lein­mehl undd Hanfmehl zu Hause zu haben.

Zutat­en für ca. 6 Stück

100 Gramm Lein­mehl, 30 Gramm Hanfmehl, 20 Gramm Flohsamen­schalen­pul­ver, 2 EL Essig, 5 Eier, ½ Päckchen Wein­stein-Back­pul­ver, 100 Gramm Natur­joghurt 3,8 %, Brot­gewürz, 1 ½ TL Meer­salz, 20 Gramm geschroteten Lein­samen

Back­ofen auf 180 Grad Ober-/Un­ter­hitze vorheizen. Back­blech mit Back­pa­pi­er ausle­gen.

Alle trock­e­nen Zutat­en wie Lein­mehl, Hanfmehl, Flohsamen­schalen, Back­pul­ver, Salz, Brot­gewürz und Lein­samen in ein­er Schüs­sel gut durch­mis­chen.

Eier zusam­men mit dem Essig und dem Joghurt mit einem Rührg­erät cremig schla­gen.

Die trock­e­nen Zutat­en zu der Eier­masse geben und mit dem Rührg­erät zu ein­er homo­ge­nen Masse ver­ar­beit­en.

Aus dem Teig kleine Brötchen for­men und im Ofen ca. 35 – 40 Minuten back­en, bis die Brötchen beim „Klopftest“ leicht hohl klin­gen.

Im Kühlschrank auf­be­wahren!

Passt zum Früh­stück, aber auch zu einem leck­eren Mit­tagssalat oder für eine aus­ge­wo­gene Brotzeit am Abend!

Avocado-Smoothie mit roter Bete

Wer mich ken­nt der weiß, dass ich kein Fan von fer­tiggekauften “Smooth­ies” bin. Denn die enthal­ten in der Regel nur püri­ertes Obst und lassen den Blutzuck­er­spiegel enorm nach oben schnellen. Deshalb sind solche Smooth­ies, die nur aus Kohlen­hy­drat­en beste­hen, auf gar keinen Fall eine aus­ge­wo­gene Mahlzeit.

Dieser Smooth­ie hinge­gen gibt Dir den per­fek­ten Start in den Tag. Gesun­des Fett, wertvolles Pro­tein und natür­lich auch eine ordentliche Por­tion Kohlen­hy­drate. Und er sät­tigt unge­mein. Pro­bier es aus!

Zutat­en für 2 Per­so­n­en:

100 Gramm gekochte rote Bete, 1 reife Avo­ca­do, 1 reife Birne, 1 kleines Stück Ing­w­er, 1 EL Leinöl, 4 EL Zitro­nen­saft, ½ l Man­delmilch oder eine andere Pflanzen­milch , 2 EL Pro­tein-Pul­ver neu­tral (z.B. Kraft­protz von La Sara­bel­la)

Rote Bete in Wür­fel schnei­den, Ing­w­er schälen und grob hack­en, Birne entk­er­nen und achteln. Zusam­men mit dem Zitro­nen­saft in den Stand­mix­er füllen.

Man­delmilch und Leinöl zusam­men mit dem Pro­tein­pul­ver dazugeben und cremig püri­eren. Evtl. noch etwas Wass­er hinzufü­gen.

Pinacolada-Auflauf und Du träumst von der Karibik!

Mit diesem Rezept holst Du Dir den Som­merurlaub zurück in die Küche  … oder Du träumst von der näch­sten Auszeit am Meer, vielle­icht in der Karibik???

Ich liebe diesen Auflauf, er eignet sich sowohl zum Früh­stück, als auch zum Mit­tag- oder Aben­dessen. Ich bin ges­pan­nt auf Deine Mei­n­ung:

Zutat­en: 200 Gramm Hafer­flock­en, 50 Gramm Kokos­flock­en, 1 TL Wein­stein-Back­pul­ver, 1 TL Zimt, 1/2 TL Salz, 1 Dose Kokos­milch, 3 EL Reis­sirup oder Kokos­blüten­zuck­er, 2 Eier, eine Hand­voll gehack­te Nüsse, 3 EL Kokosöl, 1 reife Ananas, wer mag eine kleine Hand­voll Kokoschips 

Den Back­ofen auf 180 Grad (Ober- und Unter­hitze) vorheizen. Eine große Auflauf­form mit Kokosöl ein­fet­ten. Die Hafer­flock­en mit den Kokos­flock­en, dem Back­pul­ver, Zimt und Salz in ein­er Rührschüs­sel ver­mis­chen. Dann die Kokos­milch, den Reis­sirup bzw. Kokos­blüten­zuck­er, die Eier und das Kokosöl dazugeben und alles zu ein­er homo­ge­nen Masse ver­rühren.

Die Ananas schälen, in fin­gerdicke Scheiben schnei­den, den Strunk ent­fer­nen, in Wür­fel schnei­den und zusam­men mit den gehack­ten Nüssen unter die Hafer­flock­en­masse heben. Den Teig in die Auflauf­form füllen.

Den Auflauf im vorge­heizten Ofen 45 – 50 Minuten back­en. Nach der Hälfte der Zeit wenn Du magst mit den Kokoschips bestreuen. Falls die Ober­fläche zu dunkel wird, mit Alu­folie abdeck­en.

Lasst es Euch schmeck­en!