Archiv der Kategorie: Allgemein

Linsenbratlinge mit Curry-Dip

Lin­sen sind in meinem Ernährungs­plan ein­fach nicht mehr wegzu­denken. In der Regel koche ich ein­mal wöchentlich einen Topf Lin­sen. Und bringe sie im Laufe der Woche in Sup­pen, Salat­en usw. unter.

Bratlinge ste­hen momen­tan in mein­er Fam­i­lie ganz hoch im Kurs. Da kom­men mir diese ein­fachen Lin­sen­bratlinge ger­ade recht:

Zutat­en für die Lin­sen­bratlinge (2 Per­so­n­en):

100 Gramm braune Berglin­sen, 1 Karotte, 1 Zwiebel,  1 Knoblauchze­he, 2 EL Hafer­flock­en, 1 EL Sesam­saat, 1 EL Hafer­kleie, 1 Ei, Salz und Pfef­fer aus der Müh­le, etwas Bratöl

Zutat­en für den Cur­ry-Dip:

250 Gramm griechis­ch­er Joghurt, 1 Eigelb, 1 TL Dijon-Senf, Cur­ry

Lin­sen nach Pack­ungs­beilage ohne Salz weich kochen, abgießen. Zwiebel schälen und sehr fein wür­feln, Knoblauch schälen und durch­pressen. Karotte schälen und fein raspeln.

Lin­sen mit dem Gemüse, Hafer­flock­en, Hafer­kleie, Ei und Sesam­saat gut ver­mis­chen, mit Salz und Pfef­fer würzen und danach den Teig etwas ruhen lassen.

Während­dessen aus Joghurt, Eigelb, Senf und Cur­ry einen Dip rühren.

Aus der Lin­sen­masse Bratlinge for­men und in heißem Öl von jed­er Seite ca. 5 Minuten brat­en.

Ein Hauch von Indi­en kommt in Deine Küche, wenn Du die Bratlings-Masse mit ein­er Prise Kreuzküm­mel abschmeckst!

Passt wun­der­bar als Mit­tags­mahlzeit zu einem grü­nen Salat

 

 

Erfrischender Sommersalat mit Wassermelone und Fetakäse

Der Som­mer ist endlich da! Unsere Klam­ot­ten wer­den leicht und luftig, der Biki­ni wird her­vorgekramt! Pick­nick am See (wenn möglich ohne Mück­en) oder Ter­rasse, Grillses­sions, Bade­nach­mit­tage … und dazu passt ein leichter, frisch­er Som­m­er­salat für Deine Best­form:

Zutat­en für 2 Per­so­n­en:

250 Gramm Wasser­mel­one (ich wiege nicht ab ein­fach ein ordentlich­es Stück), 2 große Hand­voll Ruco­la, 1 Salat­gurke,1 Früh­lingszwiebel, 250 Gramm Schaf­skäse, 1 Hand­voll schwarze oder grüne Oliv­en entsteint, 1 Hand­voll Kür­biskerne, 4 EL Him­beer­es­sig oder Rotwei­nes­sig, 2 EL Kür­biskernöl, 1 TL Senf, Salz, Pfef­fer aus der Müh­le

 

Wasser­mel­one, Gurke und Schaf­skäse wür­feln, Früh­lingszwiebel in feine Ringe schnei­den, mit dem ver­lese­nen Ruco­la, den Oliv­en und den Kür­bis-ker­nen in ein­er großen Salatschüs­sel mis­chen.

Aus Essig, Senf, Salz und Pfef­fer ein Dress­ing her­stellen, abschmeck­en und mit Kür­biskernöl vol­len­den.

Die Mis­chung über den Salat geben und gut ver­men­gen!

Passt als

  • Aus­ge­wo­gene Mit­tags­mahlzeit

40 kg und 5 Kleidergrößen in 8 Monaten!

Meine größte Inspi­ra­tion und Moti­va­tion sind Geschicht­en wie diese! Ich liebe das, was ich tue und sage Danke Danke Danke für Dein Ver­trauen in mich liebe Alexan­dra! Ich bin so mega-stolz auf Dich und Deine Diszi­plin, was für eine Trans­for­ma­tion von Klei­der­größe 56 auf Klei­der­größe 36!
“Hi Mein Name ist Alexan­dra und bin z. Z. 41 Jahre alt.
Gewicht­sprob­leme habe ich seit eini­gen Jahren. Nach diversen Diäten, die teil­weise auch erfol­gre­ich waren – jedoch mit extremen Jojo Effekt — bin ich auf eine Anzeige im Echo von Bir­git gestoßen.
Da ich bei ein­er Größe von 158 cm mit­tler­weile ein dreis­tel­liges Kör­pergewicht erre­icht hat­te (zwar knapp, aber trotz­dem) und extrem frus­tri­ert war, weil ich nicht viel gegessen habe und trotz­dem immer schw­er­er wurde, habe ich mich im Sep­tem­ber 2018 bei Bir­gits Abnehm– 
und Ernährungskurs angemeldet.
Der Fort­geschrit­te­nen-Kurs wurde im Anschluss gle­ich eben­falls belegt.
Die Umstel­lung bzgl. Einkauf und Kochen war am Anfang wirk­lich gewöh­nungs­bedürftig,
aber das ist bald vor­bei und dann geht der Einkauf genau­so schnell von der Hand wie vorher.
Tja, was soll ich sagen: ab Beginn des 1 Kurs­es wurde mein Gewicht Schritt für Schritt weniger
– obwohl ich um einiges mehr gegessen habe als vorher. Ich kon­nte es gar nicht glauben.
Da ein ständi­ger Erfolg zu sehen war, war es für mich auch nicht allzu schw­er, durch die Wei­h­nacht­szeit zu kom­men. Schlumpertag sei Dank.
Im Mai habe ich für 4 Wochen einen Stof­fwech­sel­pusch in Begleitung von Bir­git begonnen, bei welchem ich mich ger­ade in der Sta­bil­isierungsphase befinde.
Mit­tler­weile (Stand Juni) habe ich über 40 kg weniger auf den Hüften und bin kom­plett im
Nor­mal­gewicht ange­langt und 5 Klei­der­größen weniger.
Für die Beratung von Bir­git, ihren Tipps und Tricks und auch die leck­eren Rezepte möchte ich mich ganz her­zlich bei ihr bedanken.
VG Alexan­dra”