Blumenkohlsuppe mit Kokos

Ich liebe Sup­pen! Und diese hier habe ich doch glatt in meine Lieblings-Sup­pen-Rezepte-Samm­lung aufgenom­men. Das schafft so schnell nicht jede Kreation, das kön­nt Ihr mir glauben. Also für alle Blu­menkohl-Fans — aufgepasst:

Für 4 Per­so­n­en brauchst Du 1 mit­tleren Blu­menkohlkopf, 1 Zwiebel, 1 EL Sam­bal Oelek (Chili­paste), 1 Liter Gemüse­brühe, 1 Pack­ung tiefgekühlte junge grüne Erb­sen (ca. 200 Gramm), 3 Früh­lingszwiebeln, 1 rote Chilischote, 1 Dose Kokos­milch (200 ml), Salz, Pfef­fer, 1 EL Zitro­nen­saft, wer mag Korian­der anson­sten Peter­silie, 1 EL Rap­söl oder ein anderes Öl zum Brat­en

Schnei­de den geputzten und gewasch­enen Blu­menkohl in kleine Röschen, schäle die Zwiebel und hacke sie in feine Wür­fel. Erhitze das Öl in einem großen Topf und dün­ste die Zwiebel­wür­fel darin glasig, Blu­menkohlröschen dazugeben und kurz mit andün­sten. Die Chili­paste dazugeben (alter­na­tiv geht natür­lich auch eine rote Thai-Cur­ry­paste), mit Brühe aufgießen, kurz aufkochen lassen und dann zugedeckt bei mit­tlerer Hitze etwa 15 Minuten auf klein­er Flamme köcheln lassen.

In der Zwis­chen­zeit die Erb­sen antauen lassen und die Früh­lingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schnei­den. Die Chilischote längs hal­bieren, wer mag entk­er­nen und eben­falls in feine Ringe schnei­den. Korian­der bzw. Peter­silie ver­lesen, abbrausen, trock­en schüt­teln und grob hack­en.

Die Hälfte der Blu­menkohlröschen aus der Suppe nehmen und bei­seite stellen. Die restliche Suppe mit dem Stab­mix­er püri­eren. Dann Kokos­milch, Erb­sen, Früh­lingszwiebeln, Chilischoten und den restlichen Blu­menkohl dazugeben, alles erneut kurz aufkochen und bei klein­er Hitze weit­ere 5 Minuten garen. Mit Salz, Pfef­fer und Zitro­nen­saft abschmeck­en und mit Korian­der bzw. Peter­silie servieren.

Guten Appetit wün­sche ich Euch — kein Bild davon mehr vorhan­den — alles aufgegessen! Ein super leck­eres Mit­tagessen!

Schreibe einen Kommentar