Abnehmen mit supersaftigen Schokomuffins

Du bist jet­zt vielle­icht über­rascht, aber ja — Du hast Dich nicht ver­lesen: Auch wenn Du abnehmen willst, heißt das noch lange nicht, alle Leck­ereien aus Deinem Leben zu ver­ban­nen. Obwohl sicher­lich nichts an diesen Her­rlichkeit­en während Dein­er Ernährung­sum­stel­lung von diesem Plan­eten ver­schwinden wird, das ver­spreche ich Dir.

So über­rascht Du von diesem “Du darf­st das essen und kannst trotz­dem dabei abnehmen” sein wirst, so über­rascht wirst Du von diesem super­safti­gen Teig sein.

Hier die Zutat­en für 12 Muffins:

250 Gramm Zuc­chi­ni klein geraspelt und etwas aus­ge­drückt, 2 Eier, 20 Gramm natives Kokosöl, Mark ein­er Vanilleschote, 80 Gramm Reis­sirup (alter­na­tiv Ery­thrit), 60 Gramm in etwas Wass­er gedün­steter Apfel, 160 Gramm Schokoshake-Pul­ver, 35 Gramm Back-Kakao, 1 TL Natron, 1 Prise Salz, 130 ml Man­delmilch, 50 Gramm dun­kle Schoko­lade mit mind. 75 % Kakaoan­teil

Und so geht es:img_0017

Heize Deinen Back­ofen auf 175 Grad Cel­sius (Ober/Unterhitze) und fette das Muffin­blech ein (alter­na­tiv Muffin­förm­chen in das Muffin­blech set­zen!)

Erwärme das Kokosöl im Wasser­bad, bis es flüs­sig ist und ver­rühre es mit Hil­fe eines Rührg­erätes mit den bei­den Eiern. Füge das Vanille­mark, den Reis­sirup und den gedün­steten Apfel dazu.

In ein­er zweit­en Schüs­sel ver­menge das Pro­tein­pul­ver mit dem Kakao, dem Natron und dem Salz und gib dies abwech­sel­nd mit der Man­delmilch zu der Eimasse. Zulet­zt heb­st Du die geraspel­ten Zuc­chi­ni, gut aus­ge­drückt, darunter.

Fülle den Teig in die Muffin­förm­chen und gib kleine Schokostückchen darüber.

Auf der mit­tleren Schiene ca. 25 Minuten back­en.

Ein toller Genuss für die herb­stliche Kaf­feetafel — viel Spass beim Nach­machen!

Die sehr begeis­terte Schoko­muffins-Esserin Bir­git